Anmeldung

Schön, dass du beim Jugendmedienfestival dabei sein willst! Lange haben wir an einem umfassenden Hygienekonzept gearbeitet, um mit dir in Bad Segeberg eine geile Zeit haben zu können. Aber die wieder hohen Fallzahlen und staatlichen Einschränkungen lassen keine Präsenzveranstaltung zu. Daher stellen auch wir das JMF um: 2021 finden wir digital statt. In den letzten Wochen haben wir ein umfassendes Online-Programm auf die Beine gestellt, wofür du dich jetzt anmelden kannst!

Das Wichtigste auf einen Blick

13. – 16. Mai 2021

Beginn: Donnerstag (Himmelfahrt), 14 Uhr
wir ziehen durch – trotz Covid-19:
4 Tage volles Medienprogramm! Du entscheidest selbst, wie viele Inhalte du bis Sonntag mitnimmst. Wir bieten auch ein Rahmenprogramm, bei dem du dich mit anderen jungen Medienmacher*innen austauschen und vernetzen kannst.

Flexibles Programm

Das Konzept des JMF Digital bietet dir den Vorteil, dass du aus drei inhaltlichen Programmtypen frei nach deinen Interessen wählen kannst: unterschiedlichen Redaktionsworkshops, die dir die Arbeit mit einem Medium zeigen, interdisziplinäre Workshops, die dir ganz andere Medienthemen näherbringen, und Interviews mit interessanten und streitbaren Gästen aus Medien, Kultur und Politik.

Ab 9 €

Der Teilnahmebeitrag am digitalen Jugendmedienfestival beträgt nur 9 Euro für Jugendpresse-Mitglieder (Jetzt Mitglied werden!) und nur 15 Euro für alle anderen. Wenn du unter den ersten 50 Anmeldungen bist, schicken wir dir auch noch eine Goodiebox. Also melde dich gleich an!

Das Programm

⇓ mehr Informationen zu den einzelnen Programmpunkten

Programmpunkte Donnerstag, 13. Mai

Gemeinsam starten wir das Jugendmedienfestival! 

Stage 1

Einführung in die Fotografie

In diesem Workshop lernst du, wie du mit der Kamera umgehst und wie du durch Perspektive, Bildaufteilung und Lichtführung dein Bild gestalten kannst.
Wir erklären dir die Grundlagen der Belichtung und erläutern dabei, was hinter den Begriffen ISO, Blende und Belichtungszeit steckt. Gemeinsam wollen wir schauen, wie sich ein Bild und seine Wirkung ändert, wenn man mit verschiedenen Blickwinkeln arbeitet und das Motiv unterschiedlich in Szene setzt.

Instagram, Twitter & Co professionell nutzen

Social Media ist aus der Welt der Medien nicht mehr wegzudenken und die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen ist hart umkämpft. Umso wichtiger ist es, die Grundlagen der Netzwerke zu verstehen. In diesem Workshop lernst du, wie Accounts erfolgreich aufgebaut werden und wie du deine Inhalte richtig vermitteln kannst.

Stage 2

Einführung in Mobile Reporting

Der Fernsehsender in der Hosentasche! Wir zeigen dir, was es mit Mobile Reporting auf sich hat und wie du mit dem Smartphone eigene, gelungene Aufnahmen erstellst.

Schnapp dir ein kaltes Getränk und deinen Lieblingssnack und ab geht’s! Hier kannst du dich mit anderen Medienmachenden vernetzen, erfahren, welche Wege in die Medien führen und einfach ein paar entspannte Runden Spiele spielen!

Programmpunkte Freitag, 14. Mai

Stage 1

Tricks und Kniffe fürs Geräuschemachen

Wie du aus gesammelten Geräuschen und eingesprochenem Text ein fertiges Hörspiel oder ein Radiobeitrag erstellst, zeigen wir dir mit der Audioschnittsoftware Audacity.

Journalismus und die Tech-Giganten: Wie abhängig machen wir uns von Google, Facebook, TikTok und Co.?

Welche Meldungen oder Berichte Menschen in Deutschland zu lesen oder zu sehen bekommen, entscheiden in vielen Fällen nicht mehr Journalist*innen in einer Redaktion, sondern die Algorithmen großer Konzerne im Silicon Valley oder in China. Kritiker*innen sagen, diese Unternehmen werden viel zu wenig kontrolliert und fordern, die Firmen zu enteignen. Oskar Vitlif arbeitet als freier Journalist, unter anderem fürs Social-Media-Team der Tagesschau, und möchte mit dir darüber diskutieren, wie abhängig Journalismus von den Tech-Firmen ist und wie wir als junge Medienmachende am besten damit umgehen können.

Interview mit Andreas Schmidt

Seine Liebe zum Radio- und Sportjournalismus entdeckte Andreas Schmidt schon in seiner Jugend. Während seines Studiums kam er zu NDR 1 Welle Nord und ist seitdem im Kieler Journalismus beheimatet. Seit einigen Jahren ist er zudem Leiter für zentrale Programmaufgaben im NDR-Landesfunkhaus in Schleswig-Holstein. Was diese Position genau bedeutet, welche Wege in den (Hörfunk-)Journalismus führen und wie es sich als Redakteur in Kiel arbeitet, kannst du in diesem Interview erfahren.

Interview mit Julian Pförtner

Julian Pförtner hat mit seinen 21 Jahren schon so einiges Spannendes erlebt. Mit nur 18 Jahren durfte er unter anderem neben Passenger und den Mighty Oaks spielen. Noch im selben Jahr veröffentlichte er seine erste Single „All the little lights“. Wie der junge Künstler seinen Weg in die Musikwelt gemeistert hat und welche Herausforderungen ihm dabei begegnet sind, will er uns in einem Interview erzählen. Freu dich außerdem auf einen kleinen musikalischen Abschluss.

Interview mit Martin Sonneborn

Der deutsche Satiriker, Journalist und Mitgründer der Partei „DIE PARTEI“ ist dieses Jahr unser Gast, um sich deinen Fragen zu stellen. Wie ist es als Mitglied im EU-Parlament? Wie häufig haben Sie Angela Merkel bereits die Hand geschüttelt? Was bedeutet es, Satiriker zu sein, und wo sind die Grenzen von Satire? All das und vieles mehr wird dir Martin Sonneborn in unserem Interview beantworten.

Stage 2

Eine TV-Sendung schneiden

Schnitt – was ist das überhaupt und funktioniert das auch mit dem Smartphone? Und ob! Hier bekommst du Tipps und Tricks, um deine eigenen Aufnahmen bestens in Szene zu setzen.

Was macht ein gutes Layout aus? 

Das finden wir gemeinsam anhand von Beispielen aus dem Alltag heraus – in gedruckten und digitalen Inhalten. Wir besprechen einfache Gestaltungsgesetze und geben dir die Grundlagen der Farbtheorie, Typografie und Blickführung für ein ansprechendes Layout an die Hand.

Dramaturgie und Drehbuch Workshop (Theorie)

Was macht eine gute Idee aus und wie komme ich zu einem guten Drehbuch?
In diesem Workshop gehen wir dramaturgische Tools durch, die dir dabei helfen, deine Geschichten zu erzählen.

Einen Audiobeitrag schneiden

Wie du aus gesammelten Geräuschen und eingesprochenem Text ein fertiges Hörspiel oder ein Radiobeitrag erstellst, zeigen wir dir mit der Audioschnittsoftware Audacity.

Schnapp dir ein kaltes Getränk und deinen Lieblingssnack und ab geht’s! Hier kannst du dich mit anderen Medienmachenden vernetzen, erfahren, welche Wege in die Medien führen und einfach ein paar entspannte Runden Spiele spielen!

Programmpunkte Samstag, 15. Mai

Stage 1

Eventorganisation – Vom großen JMF zum kleinen Clubhouse Event

Events wie das JMF sind ein Highlight im Veranstaltungskalender. Welche Tipps und Tricks es für die Organisation von Events gibt, wie du damit sogar bei Clubhouse dein eigenes planen kannst, das und vieles mehr erfährst du in diesem Workshop.

Moderationskoffer für die Praxis

Sprechen, präsentieren, moderieren. Beim Workshop mit Bernd von wirmoderieren.com lernst du Hintergründe und Übungen kennen, die deinen Auftritt überzeugend machen. Der Körper stützt die Sprache, hier fängst du an. Die Stimme trägt deine Gedanken und dafür gibt es ein paar Tricks und Schmiermittel. Du lernst aber auch, die richtigen Fragen zu stellen und Gespräche wie Interviews gut zu steuern.

Interview mit Susanna Bonaséwicz

Wenn dir ihr Name nicht bekannt vorkommt, dann bestimmt aber ihre Stimme! Denn unser Interviewgast leiht der berühmten kleinen Hexe Bibi Blocksberg seit über 130 Folgen ihre Stimme. Du wirst im Interview zum Beispiel erfahren, wie der Tagesablauf in einem Hörspielstudio oder Synchronatelier ist und wie man als erwachsene Frau jahrzehntelang eine 13-Jährige spricht.

Wie funktioniert Online-Journalismus?

Wir sind schnell, wir sind immer up to date und wir kennen die Trends von morgen. Im Online-Journalismus-Workshop lernst du die wichtigen Grundlagen. Was ist SEO? Wie kannst du mit deinem Blog Geld verdienen? Und worauf kommt es überhaupt an, wenn man im Internet erfolgreich sein will? Wie du brandheiße News schreibst und welche Unterschiede es zu klassischen Print-Medien gibt, erfährst du hier im Workshop.

Schreibtipps – Die Basics

Du hast eine tolle Idee für einen Artikel, aber weißt nicht, wie du sie umsetzen sollt? In diesem Workshop sprechen wir über die grundlegenden Dinge, die es beim Verfassen eines Textes zu beachten gilt. Außerdem bekommst du hilfreiche Tipps, die deinem Artikel den letzten Schliff geben. Die perfekte Ergänzung zum Workshop „Ideenfindung und Recherche im Zeitalter der Fake News“.

Interview mit Fin Dawson

Von entspannter Lagerfeuermusik bis rockiger Party können die vier Jungs so einiges! Wie funktioniert das Bandleben? Wo kann man in Schleswig-Holstein und Hamburg so auftreten? Was bedeutet Musik für ein Leben? Auf diese Fragen und mehr findest du im Interview Antworten. Einblicke in das letzte Präsenzkonzert inklusive.

Stage 2

Tatort soziale Netzwerke: Verschwörungsmythen und Fake News im Internet

Woran erkennt man eine Verschwörungserzählung? Wer oder was bringt uns dazu, an sie zu glauben? Aber noch viel wichtiger: Wie können wir, gerade zu unsicheren Zeiten in der Pandemie, mit ihnen im Gespräch umgehen? Darüber erfährst du bei dem freien Journalisten Carsten Janz vom NDR mehr.

Ideenfindung und Recherche im Zeitalter der Fake News

Du möchtest einen Artikel schreiben, aber weißt nicht, wo du anfangen sollst? Dieser Workshop hilft dir beim Ideen finden und erklärt, worauf du bei der Recherche achten musst. Das Ziel: verlässliche Informationen zwischen zahlreichen Fake News und alternativen Fakten finden. Die perfekte Ergänzung zum Workshop „Schreibtipps“.

Photoshop Grundlagen

Du möchtest noch mehr aus deinen Bildern herausholen? Dann ist dieser Workshop perfekt für dich. Hier lernst du von kleinen Fotokorrekturen über das Arbeiten mit verschiedenen Ebenen bis hin zum Erstellen von kreativen Fotomontagen die Grundlagen der Bildbearbeitung mit Photoshop.

Filmkamera – Praxis Workshop

Filme verwenden cinematische Bilder, um ihre Geschichten zu erzählen.
Doch was genau macht ein cinematisches Bild aus?
In diesem Workshop reden wir über die Stilmittel, die der Kamera zur Verfügung stehen: z.B. Einstellungsgrößen, Bildkomposition und Ausleuchtungsstile. In diesem Workshop geben wir am Ende die Aufgabe, einen eigenen kleinen Film zu produzieren.

Schnapp dir ein kaltes Getränk und deinen Lieblingssnack und ab geht’s! Hier kannst du dich mit anderen Medienmachenden vernetzen, erfahren, welche Wege in die Medien führen und einfach ein paar entspannte Runden Spiele spielen!

Programmpunkte Sonntag, 16. Mai

Stage 1

Bildbesprechung

Gemeinsam wollen wir eure Fotos ansehen und in der großen Runde gemeinsam Feedback geben.

Nachbesprechung

Hier geben wir dir die Möglichkeit Feedback für deine geschriebenen Texte einzuholen.

Feedback-Runde

Wir sprechen über euren selbst produzierten Inhalte.

Stage 2

Nachbesprechung

Wir hören in Eure selbst produzierten Töne rein und tauschen uns über die Erfahrungen aus.

Nachbesprechung

Gemeinsam besprechen wir Eure gestalteten Posts.

Szenenbesprechung

Wir sprechen über euren selbst produzierten Szenen.

Gemeinsam beenden wir das Jugendmedienfestival.